Wissenswertes über Bernsdorf - Thema Kirchenbücher

 Startseite

 Aktuelles

 Über uns

 Veröffentlichungen

 Bilder

 Treffen unserer
 Gemeinschaft

 Wissenswertes
 über Bernsdorf

 Riesengebirgler
 Heimatkreis

 Gedichte

 Sterbefälle

 Hinweise für Reisen in  die Region um Bernsdorf

 Vertreibung 1945/46

 

  

zurück

 Lesehilfe für nach 1945 ausgestellte, tschechische Dokumente

 

 

Suche in Deutschland

Mikroverfilmte Kirchenbücher aus Bernsdorf (mit Lampersdorf) soll es bei der Deutschen Zentralstelle für Genealogie in Leipzig geben. Darauf wurde ich schon 1999 aufmerksam. Die aktuelle Internetseite mit Kontaktmög- lichkeiten und weiteren Infos lautet:

http://www.genealogienetz.de
/reg/DEU/dzfg-de.html

Quellenangabe hierfür:

Von Heimatfreund Horst Hans erfuhr ich, dass die Zentralstelle keine kompletten Unterlagen besitzt, sondern nur von einigen Ortschaften einige Kirchenbücher als in Form eines Mikrofilms. Über Bernsdorf hat er darin Geburtsbücher gefunden, aber die dürften für einige ältere Bernsdorfer noch von Interesse sein, da die ja Geburtsurkunden sind:

Konkrete Angaben:

Bernsdorf, Krs. Trautenau/Sudeten,
kath. Geburten
1883 bis 1902  Archiv-Nr. AS 2082
1902 bis 1939  Archiv-Nr. AS 2083

Es dürften auch Geburten umliegender Ortschaften erfasst sein, die zum Pfarrbezirk Bernsdorf gehört haben.


Eine Übersetzungshilfe der Ortsnamen finden Sie hier:
http://www.trautenau.de
/tr_wissenswertes_trautenau
_heimatorte_cz-d.htm
):

Einen Link zu Gedenkbüchern und Fotochroniken finden Sie hier:

http://vychodoceskearchivy.cz
/trutnov/ebadatelna/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergänzung zu
nebenstehenden Angaben:

Bernsdorfer Matriken

Im Staatsarchiv Zámrsk (Státní Archiv v Zámrsku) im Bezirk Hohenmauth (tschechisch: Vysoké Mýto) in Ostböhmen befinden sich die folgenden Bernsdorfer Matriken mit den Angaben zu Bernsdorf, Potschendorf, Königshan, Lampersdorf, Teichwasser und Berggraben:

  1. Geburtsmatriken 1746-1864.
  2. Trauungs-Matriken 1746-1880.
  3. Sterbe-Matriken 1746-1858.
    (
    alles zusammen 10 Bücher)

Notizen zu einzelnen Personen

Quelle: Brief von Franz Babel vom 05.11.2006

Ergänzung vom 20.04.2012 zum Archiv Zramsk (mit Nachtrag vom 12.08.2012)

Archivbestände und Sammlungen in der Tschechischen Republik: http://www.mvcr.cz/docDetail.aspx?
docid=21547265&doctype=ART&#deutsch

Präsentation zur Digitalisierung http://vychodoceskearchivy.cz/zamrsk/
matriky/
(Diese Seite informiert über die Digitalisierungspläne. Es ist davon auszugehen, dass ab 2013 die Matriken des Kreises Trautenau im Internet veröffentlicht werden, bekam ein Beiratsmitglied des Heimatkreises Trautenau auf Nachfrage mitgeteilt).

Suche in Tschechien

Das Wort "Kirchenbücher" ist ein breiter Begriff. Man muss unterscheiden:
Sollen es:

  1. Geburts- (bei Katholiken in Böhmen identisch mit Tauf-), Heirats- oder Sterbematrikeln oder
  2. Kirchengedenkbücher (Kirchenchroniken) sein?

Die Matrikeln unter Nr. 1,
welche bis zum 31. 12. 1929 vollgeschrieben wurden, sind im Staatlichen Bezirksarchiv in Zámrsk. Hier kann man problemlos Angaben abschreiben, bzw. ohne Blitzlicht abfotografieren (montags und mittwochs 8-17 Uhr, dienstags und donnerstags 8-15 Uhr, freitags geschlossen).

Solche Matriken unter Nr. 1, die auch (z. B. für den Zeitraum 1923-1936), bzw. ausschließlich Angaben vom 1. 1. 1930 und neuere (z. B. 1932-1955) erhalten, sind bei den zuständigen Gemeindeämtern, wo Matrikeln geführt werden, vorhanden. Wegen Angaben zu Privatpersonen stehen sie jedoch allgemein unter Datenschutz, ähnlich wie in Deutschland. Man kann jedoch von eigenen Vorfahren (das muss man schriftlich belegen) kostenpflichtige (je Stück 100,- tschechische Kronen) Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunden beantragen, die in der Amtsprache, also in Tschechisch ausgestellt werden. Amtstage sind montags und mittwochs, sonst nach vorheriger Vereinbarung. Von nichtblutverwandten Personen muss man eine beglaubigte Vollmacht haben.

Die Kirchengedenkbücher (Kirchenchroniken), falls sie erhalten geblieben sind (zum Großteil ja) sind zur Einsicht in den Bezirksarchiven - für den Bezirk Trautenau in den heutigen Grenzen also in Trautenau. Auch hier kann man mit Bleistift (nicht Kulli) Angaben kostenlos abschreiben oder ohne Blitzlicht kostenlos abfotografieren, jedoch wieder an Amtstagen montags und mittwochs, sonst nach vorheriger Absprache mit dem Archiv. Ich empfehle auch ein Vergrößerungsglas mitbringen.

Natürlich dürfen die einzelnen Wochentage keine Feiertage sein - da ist es ähnlich wie in Deutschland geschlossen. Manche Angaben sind in Kurrentschrift!!!

Quelle: Dipl.-Ing. Günter Fiedler

Mir wurde Anfang August 2012 berichtet, dass auf eine schriftliche Anfrage beim Archiv Zámrsk mit Beifügung von Kopien von Personalausweis und Kopie der Geburtsurkunde der Mutter des nach Informationen über seine Großmutter (Geburtsurkunde, Taufe, Konfirmation) Anfragenden zwei Wochen nach der Anfrage eine deutschsprachige Antwort vom Archiv Zámrsk kam, in der ihm mitgeteilt wurde, dass man fündig wurde und zunächst zur Überweisung von 9,70 Euro aufgefordert wurde. Kurze Zeit später erhielt die Kopien der gefundenen Dokumente über die Großmutter.

Adressen:

Bezirksarchiv Trautenau:

Ceská republika – Státní oblastní archiv v Zámrsku
Státní okresní archiv Trutnov
Komenského 128
541 01 Trutnov 1
Czech Republic

Tel.: +420 - 499 - 829 411.
Fax: +420 - 499 - 829 410.

Übliche Öffnungszeiten:
Montags und Mittwochs, 8.oo – 17.oo Uhr

http://soka-tu.mstu.cz/
(nur tschechisch)

Neuer Link (21.07.2019): https://vychodoceskearchivy.cz/
trutnov/ebadatelna/

(Digitalisierte Fotobücher, Gedenkbücher u.v.m., die im Archiv Trautenau vorrätig sind)

Staatliches Bezirksarchiv in Zámrsk

Státní oblastní archiv v Zámrsku
zámek
565 43, Zámrsk

http://www.archivzamrsk.cz
(mehrsprachig, auch deutsch)

Laut Inventarverzeichnis

Matrikeln - download (online)

gibt es Kirchenbücher über mehrere Zeiträume zwischen 1746 und 1906
in mikroverfilmter Form.

Das Archiv Zamrsk hat die Kirchenbücher von Bernsdorf/Berggraben und aller zum Kirchspiel Bernsdorf gehörigen Gemeinden größtenteils schon im Internet stehen.

Im oberhalb verlinkten Dokument finden Sie Bernsdorf (Bernartice) ab dem Jahr 1746 auf Seite 24 und  die evangelischen Bücher auf Seite 2379 ab 1900 (Stand Juli 2016).

Pfarramt: Bernartice (Bernsdorf)

Geltungsbereich: Bernartice (Bernsdorf), Beckov (Potschendorf), Královec
(Königshan), Lampertice (Lampersdorf), Rybnícek (osada Beckova, Teichwasser),
Vrchová (osada Bernartic, Berggraben)

Anleitung für die Recherche im Matrikel-Verzeichnis bzw. zum Öffnen im Kirchenbuch:

sign. 4-2 matrika N 1746-1752 ukn 112
územní rozsah: farnost
21x32 cm, vazba: polokožená, 92 fol., latina, nemcina
mikrofilm c. 2036
http://195.113.185.42:8083/004-00002.zip (odkaz ke stažení)

Die hier beispielhaft unterstrichene Adresse können Sie markieren, kopieren und in die Eingabezeiles Ihres Internetzugangsprogramms eingeben. Dieses Herunterladen kann je nach Geschwindigkeit der Internetverbindung einige Minuten oder auch erheblich länger dauern. Eine gute DSL-Verbindung ist sehr zu empfehlen.

Bei einem älteren Computer wird unter Umständen noch ein Packprogramm benötigt, um .zip-Dateien öffnen und den Inhalt exportieren zu können. Bei modernen Computern beherrscht dies meist das Betriebssystem. Ich habe diese Adresse nicht direkt verlinkt, damit Sie kein unbeabsichtigtes Herunterladen starten.

 

Impressum